aktuell werke ausstellunge img/nav/bio_.gif texte img/nav/kontakt_.gif  
 
   

Aktuell

 
nothing

Das Glück ist ein Vogerl

"...Etwas ist immer. Tröste dich. Jedes Glück hat einen kleinen Stich. Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten.
Daß einer alles hat: das ist selten." Kurt Tucholsky

Pia Arnström, Birthe Blau, Die 4 Grazien, Stefan Draschan, Alfred Graf, Manuel Gras, Stephanie Guse, Augusta Laar,
Ina Loitzl, Florian Nährer, Andreas Perkmann Berger, Jörg Piringer, Martin Praska, Christian Rupp, Christiane Spatt,
Bartosz Sikorski, Eri Georgia Skyrgianni, Gerald Zahn

kuratiert von G. Maria Wetter
Jam Session, Tina Göbel
Wildes Buffet, Mela

Herbstfestival Neubau 2016
Vernissage: Donnerstag, 22.09.2016, 19 Uhr
Siebensterngasse 26, Top 3
1070 Wien
Finissage: Samstag, 8.10.2016, 19 Uhr

>> www.die4grazien.at

   
parallel

Parallel Vienna

Vernissage: Dienstag, 20. September 2016, 19 Uhr

21. bis 25. September 2016
we are such stuff as dreams are made on

Johannes Heuer, Hans Pollhammer, Gabriele Schöne, Christiane Spatt, Birgit Zinner
Alte Post, Dominikanerbastei, 1010 Wien

>> parallelvienna.com

   
openart

summer stage

open art

Eröffnung 6. Juni 2016 18 Uhr

mit Arbeiten von:

Gabriele Fulterer / Christine Scherer / Markus Hanakam /
Roswita Schuller / Anita Witek / Coco Wasabi
Christiane Spatt / Sula Zimmerberger

Kurator: Thomas Draschan

Eröffnung durch Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny und
den Präsidenten des Kulturverein Alsergrund
Dkfm. Dr. Johann Hauf und

Wien 9 Roßauer Lände U4 | Info & Reservierung 3196644 |>> www.summerstage.at

 

   
   
   
pribil

"weitermachen!"

KünstlerInnen: Natascha Auenhammer, Lucas Horvath, Gabriele Kaltenbrunner, Barbara Klampfl, Brigitte Lang, Gisela Reimer, Christiane Spatt
Konzept & Idee: Ingrid Gaier
Ort: Ostmarkgasse 40, 1210 Wien
Zeit: 21. Mai 2016, 11-15h...mit Kulinarik

Am 21. Mai 2016 verwandelt sich nach dem Tod der letzten Bewohnerin eine leerstehende Floridsdorfer Wohnung aus den 50-erjahren in einen Kunstraum.
Die letzte Bewohnerin ist in diesem Haus geboren und 2015 86-jährig verstorben. Der Sohn hat die Wohnung leer geräumt, die Stadt hat Gas und Strom aus Sicherheitsgründen gesperrt.
Die Räume zeigen einen Status, der heute fast nicht mehr existent ist. Kohleofen, ein Waschbecken, Klo am Gang, eine typische Bassenawohnung der Jahrhundertwende. Tapeten und Böden zeigen eine gestalterische Ästhetik der ehemaligen BewohnerInnen, die längst vergangen und "retro" ist. Im Zuge der jetzigen viel diskutierten Wohnungsknappheit wird daran erinnert, dass solche Wohnungen um die Jahrhundertwende für viele das ersehnte Glück bedeuteten.
KünstlerInnen entwickeln eine unglaubliche Zähigkeit, trotz prekärer Situationen mit ihren Ideen weiterzumachen, so auch hier. Diese Räume werden von Wohnräumen zu temporären Kunsträumen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ein anderes Sammelsurium ergreift Besitz von den Räumen. Visualisierte Gedanken, Ideen, Anregungen, kurzum künstlerische Aussagen – eine Zwischenbelebung.

   
babel


babel

BABEL

The artists will show the results of their residency at Pilotenkueche during the 'Spinnereirundgang May 2016'.

Date: 30.4 - 1.5.16
Open: 11:00h - 20:00 & aftershow

Program "BABEL" – 30.04.16

14:00h – LOST IN TRANSLATION. Künstler führen durch die Ausstellung.
Artists guiding through the exhibition.

20:00h – VILM – Der Regenplanet. Lesung mit Karsten Kruschel
Reading with Karsten Kruschel.

Program "BABEL" – 1.5.16

14:00h – LOST IN TRANSLATION. Künstler führen durch die Ausstellung.
Artists guiding through the exhibition.

20:00h – BABEL IM ALLTAG. Lesung mit Detlef Plaisier & Nils Müller
Reading with Detlef Plaisier & Nils Müller.

21:00h - SOW SOW. Performance mit Ruth Biene & Christopher Utpadel
Performance with Ruth Biene & Christopher Utpadel.

22:00h -SELEKTA PEHLE / ZONIC ZOUND ZYSTEM

Reggae & Dub.

0:00h – BURN BABY BURN
Hits! Hits! Hits! Dance!

ARTISTS
Aidan Pontarini (Painting; Canada), Web: >> Aidan Pontarini
Andrew Dick (PILOTS STIPEND 2016, Painting; Canada), Web: >> Andrew Dick
Emma Webster (Painting; USA & UK), Web: >> Emma Webster
Megan Dieudonne (Photography, Painting, Installation; New Zealand), Web: Megan Dieudonne
Seamus Killick (Painting; Wales, UK), Web:
>> Seamus Killick

Štěpán Beránek (Sculpture; Czech), Web:
>> Štěpán Beránek
Christiane Spatt (Mixed Media; Vienna, Austria), Web: http://www.christianespatt.at/aktuell.html
Romain Pottier (Photography, Installation; Lille, France), Web: >> Romain Pottier
Yael Ben Simon (Mixed Media, Painting; Israel), Web: >> Yael Ben Simon
Lorenzo Aceto (Painting; Italy), Web: >> Lorenzo Aceto

GUESTS
Christopher Utpadel (Performance; Leipzig, Germany)
Detlef Plaisier (Author; Leipzig, Germany)
Nils Müller (Author; Leipzig, Germany)
Karsten Kruschel (Author; Leipzig, Germany) and on wikipedia
Ruth Biene (Performance; Berlin, Germany

PILOTENKUECHE // international artist residence

CONTACT
info@pilotenkueche.net
>> www.pilotenkueche.net
on facebook
+49 174 / 2128016

OFFICE
Theresienstraße 35
D-04129 Leipzig
Germany

STUDIO
Hall 14C 1st floor
Spinnereistr. 7
D-04179 Leipzig
Germany

PART OF
>> www.halle14.org
>> "www.spinnerei.de

COORDINATION TEAM

MARTIN HOLZ
general management
financial administration
communication
web & design

>> www.gosteditor.de
>> www.conquering-places.de
radio totalis
on facebook

INES LUCINES
general management
communication
application & curation

on facebook

   
mag3

RETROSPEKTMAG3-10
Präsentationen von Bild-, Klang-, Film- und Medienarbeiten aller bisher im Projektraum MAG3
an den Ausstellungen und Installationen beteiligten KünstlerInnen (2006-2015).

Eröffnung + Video-Filmpräsentation:
09.03.2016, 19:00 Uhr
Zur Ausstellung: Gue SCHMIDT

Dauer: 10.03. - 01.04.2016 | 17:00-20:00 Uhr

MAG3
SCHIFFAMTSGASSE 17, A 1020 WIEN
(ERREICHBAR ÜBER U2 TABORSTRASSE ODER/UND
U4 SCHOTTENRING/ AUSGANG U2 HERMINENGASSE)
PHONE: +43 676 3409218 EMAIL: MAG3@MUR.AT


Die Präsentation umfasst den 10-jährigen Zeitraum seit Gründung des Projektraums MAG3 im Jahr 2006; deren thematischer Bezug, den wir schon seit Anbeginn des Bestehens von MAG3 verfolgten, lässt sich wie folgt beschreiben:

Nur in der Kunst hat die bürgerliche Gesellschaft die Verwirklichung ihrer eigenen Ideale geduldet und sie als allgemeine Forderung ernst genommen. Was in der Tatsächlichkeit als Utopie, Phantasterei, Umsturz gilt, ist dort gestattet. In der Kunst hat die affirmative Kultur die vergessenen Wahrheiten gezeigt, über die im Alltag die Realitätsgerechtigkeit triumphiert. Das Medium der Schönheit entgiftet die Wahrheit und rückt sie ab von der Gegenwart. Was in der Kunst geschieht, verpflichtet zu nichts. Sofern solche schöne Welt nicht überhaupt als längst vergangene dargestellt wird, wird sie, eben durch den Zauber der Schönheit, entaktualisiert. Im Medium der Schönheit durften die Menschen am Glück teilhaben. Aber auch nur im Ideal der Kunst wurde die Schönheit mit guten Gewissen bejaht, denn an sich hat sie eine gefährliche, die gegebene Gestalt des Daseins bedrohende Gewalt. Die unmittelbare Sinnlichkeit der Schönheit verweist unmittelbar auf sinnliches Glück. Der entscheidende Charakter der Schönheit ist, Lust zu erregen: Lust ist nicht nur eine Begleiterscheinung der Schönheit, sondern konstituiert ihr Wesen selbst. (H.M.)

Unter den insgesamt 23 Positionen befinden sich Medien-, Klang und Spracharbeiten, Installationen und Filmprojekte, sowie Werke der bildenden Kunst.
Weiters wird ein Videofilm von Fritz FRO präsentiert, worin alle Ausstellungen, Installationen, Performances und Projekte, die bisher im projektraum MAG3 gezeigt wurden, quasi im Zeitraffer nachvollzogen werden können; der Videofilm hat eine Dauer von ca. sieben Minuten.


Die einzelnen in der Ausstellung präsentierten Werke stammen von: Nora BACHEL (A), Gottfried BECHTOLD (A), Gustav BÖHM (A), Osvaldo CIBILS (ROU), Felipe EHRENBERG (MX), Josef FLOIS (A), Fritz FRO (A), Romana HAGYO (A), Leon HAINZL (A) Gertraud HASSELBACH (GER), Maria HUBINGER (A), Francisco KLINGER CARVALHO (BR), Thomas KUSCHNY (A), Werner LANG (A), Silke MAIER-GAMAUF (A), Adriana MARMOREK (CO), Assunta ABD El AZIM MOHAMED (A), Helga PETRAU-HEINZEL (A), Claudia PLANK/ Hans Werner POSCHAUKO (A), Tulio RESTREPO (CO), RHIZOM (A), Gue SCHMIDT, Christiane SPATT (A), Edgardo Antonio VIGO (RA)

>> Mag3
>> Facebook

   
collect

Parallel zu HIGH PERFORMANCE - Eröffnungsausstellung der Kunsthalle arlberg1800
eröffnet die A.I.R.-Ausstellung 14/15, die die Teilnehmer_innen des Residency- Programms der Saison 2014/15 zusammenbringt und eine Auswahl ihrer während ihres Aufenthalts im Hotel geschaffenen Werk zeigt.

Eröffnung Freitag, 20. November 2015, 17 Uhr

Ausstellungsdauer 21. November 2015 – 17. April 2016
Hospiz Hotel, St. Christoph 1, 6580 St. Anton am Arlberg

Künstler_innen: Katharina Acht, Levente Bálványos, Janos Fischer, Ben Goossens, Dorothea Heinrich, Markus Hofer, Marianne Lang, Rosmarie Lukasser, Laura Manfredi, Silke Markefka, Gregor Neuerer, oellinger/rainer, Isabelle von Schilcher, Christian Konrad Schröder, Christiane Spatt, Elena Tory-Henderson, Nikolai Vogel, Dagmar Vogt

kuratiert von section.a

   

Und die Rechnung geht an Martin K.

Künstlerhaus, Obergeschoß

Eröffnung: 26. November 2015, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 26. November 2015 bis 7. Februar 2016

KünstlerInnen: Alfredo Barsuglia, Thomas Draschan, Marianne Lang, Karin Maria Pfeifer, Christiane Spatt, Sula Zimmerberger

Die übermächtige Krisenberichterstattung zwischen Griechen-Exit und Flüchtlings-Entry, Klimaerwärmung und Konjunkturabkühlung wirft zentrale Fragen für uns alle auf: Wie gehen wir mit den großen globalen Umwälzung unseres Wirtschaftssystems um? Gerade KünstlerInnen können diesen Spannungsbogen bestens thematisieren, müssen sie doch selbst schon lange im Kleinen mit den prekären sozio-ökonomischen Verhältnissen einer Gesellschaft zurechtkommen, die zwischen Postsozialismus und Postkapitalismus hin und herpendelt. "Jeder Künstler ist ein Mensch", lautete nicht umsonst die lakonische Antwort Martin Kippenbergers auf Joseph Beuys seinerzeitige Ansage "Jeder Mensch ist ein Künstler".

im Rahmen des Schwerpunktthemas "Brennende Fragen - UEBER:MACHT"

>> Brennende Fragen

Künstlerhaus
Karlsplatz 5
1010 Wien

>>www.k-haus.at

   
nei

"inconceivable"
mit Sabine Groschup, Elisabeth Zoe Knaas, Holger Lang, Christiane Spatt
Opening: Saturday November 14, 6 - 9 pm
Exhibition Dates: November 14 - December 6

good children gallery
4037 St. Claude Ave., New Orleans, LA 70117

>> www.goodchildrengallery.com

gefördert vom BKA und Land Tirol

   
augustina
brim

7. internationales, themenspezifisches und spartenübergreifendes Ausstellungsprojekt
Augustina träumt in progressius 2014-2016
27 Positionen aus Kunst und Wissenschaft im Kontext zu literarischem Text

Ausstellung: 10. Oktober 2015 - 5. Februar 2016
Di-Fr 14-18 Uhr, Sa 14-17 Uhr

Vernissage: 9. Oktober 2015, 18.00 Uhr
Whathappensnext-Ensemble Berlin: Musicalia augustina
Thomas Grill: World construction, variation: here-hear-there (for augustina)
Partizipative Klangperformance.

Sa. 10.Okt. 2015, 15-17 Uhr Kinderführung durch die Ausstellung im Rahmen des KinderKulturMonat Berlin.

AUGUSTINAselbst. Das literarische Werk liegt im Verborgenen, analog einem ausgedehnten Myzel, welches im Untergrund die künstlerischen Arbeiten miteinander verbindet. An verschiedenen Stellen sind transformative, künstlerische Werke verschiedenster Sparten empor geschossen. Überraschende Parallelwelten aus Kunst und Wissenschaft werden zur Entfaltung kommen, die sich mit einzelnen Facetten der Erzählung auseinandersetzen.

Thomas Bedürftig (Mathematik - Philosophie) | Martin Carrier (Philosophie - Physik) | Markus Pössel in Kooperation von Albert-Einstein-Institut und Haus der Astronomie (Physik) | Brigitte Holzinger (Psychologie) | Jean-Luc Lehners (Kosmologie - Vortrag) | Herbert Pietschmann (Wissenschaftsgeschichte - Physik) | Yvette Sánchez (Wissenschaft - Vortrag) | James A. Shapiro (Biologie - Videovortrag)

Helen Acosta Iglesias (Bildende) | Isabella Gresser (Video) | Thomas Grill (Performance) | Stephan Groß (Video) | Susanne Hampe (Installation) | Maria Hanl (Installation) | Kornelia Hoffmann (RaumInstallation) | Ulli Klepalski (Malerei) | Anna-Maria Kursawe (Installation) | Pantea Lachin (Neue Medien) | Calla Mar (Fotoensemble) | Albert Markert (Installation) | Wolfgang Neipl (Neue Medien) | Oliver Orthuber (Installation) | Whathappensnext-Ensemble Berlin: Reinhard Gagel, Hartmut Arweiler, Gudrun Doberenz, Rosmarie Jäger, Esther von der Osten, Max Stehle, Conny Voss, Babette Werth (Musik-Performance) | Stefan Riebel (Fotodokumentation) | Anja Sonnenburg (Installation) | Christiane Spatt (Installation) | Burchard Vossmann (Bildende)

Lesungen aus AUGUSTINAselbst von Wolfgang Grossmann, Matthias Neukirch und der Autorin selbst | Ina Krauß begleitet den KinderKulturMonat | Thematische Führungen durch die Ausstellung mit einem der Initiatoren.

 

engl.:

7th international, interdisciplinary and topic centered exhibition
Augustina träumt in progressius 2014-2016
27 positiones out of art and science in context to literary text

Exhibition: 10th October 2015 - 5th February 2016
Tue-Fr 2-6 p.m. Sa 2-5 p.m

Vernissage: 9th October 2015, 6 p.m.
Whathappensnext-Ensemble Berlin: Musicalia augustina
Thomas Grill: World construction, variation: here-hear-there (for augustina)

Sa. 10th Okt. 2015, 3-5 p.m. Guided tour for childen in context with KulturMonat Berlin.

Thomas Bedürftig (mathematics - philosophy) | Martin Carrier (philosophy - physics) | Markus Pössel in cooperation of Albert-Einstein-Institut and House of astronomy (physics) | Brigitte Holzinger (psychology) | Jean-Luc Lehners (cosmology - lecture) | Herbert Pietschmann (science history - physics) | Yvette Sánchez (science - lecture) | James A. Shapiro (biology - video lecture)

Helen Acosta Iglesias (visual arts) | Isabella Gresser (video) | Thomas Grill (performance) | Stephan Groß (video) | Susanne Hampe (installation) | Maria Hanl (installation) | Kornelia Hoffmann (room Installation) | Ulli Klepalski (painting) | Anna-Maria Kursawe (installation) | Pantea Lachin (new media) | Calla Mar (photo ensemble) | Albert Markert (installation) | Wolfgang Neipl (new media) | Oliver Orthuber (installation) | Whathappensnext-Ensemble Berlin: Reinhard Gagel, Hartmut Arweiler, Gudrun Doberenz, Rosmarie Jäger, Esther von der Osten, Max Stehle, Conny Voss, Babette Werth (music-performance) | Stefan Riebel (photo documentation) | Anja Sonnenburg (installation) | Christiane Spatt (installation) | Burchard Vossmann (visual arts)

Readings out of AUGUSTINAselbst by Wolfgang Grossmann, Matthias Neukirch and the author herself | Ina Krauß accompanied the KinderKulturMonat | Topic speficic guided tours by one of the instigator.

Ihr/Yours
G.A.S-station-Team
Elisa Asenbaum & Thomas Maximilian Stuck
Tempelherrenstraße 22, 10961 Berlin/Kreuzberg
fon: +49 30 221 609 312 mobil: +49 (0)160 995 78 158

>> www.2gas-station.net

>> info@2gas-station.net

Bürozeiten: Di-Fr 14-18 Uhr

   
   
   
zazou

ARTmART 2015

18.- 22. November 2015
Künstlerhaus Wien, Obergeschoß
Karlsplatz 5, 1010 Wien

Eröffnung: 18. November 2015, 13 Uhr

Öffnungszeiten:
Mi 18.Nov, 13h bis 22h
Do-Sa 19.Nov – 21.Nov, 13h bis 21h
So 22.Nov, 13h bis 20h

>> artmart.info

   
pasted

UEBER:ANGEBOT

Künstlerhaus, Erdgeschoß
4. September bis 18. Oktober 2015

Eröffnung: 3. September 2015, 19:30 Uhr

UEBER:ANGEBOT
Gibt es zu viel Kunst oder nur zu viele Ideen?
Ein Blick in die Archive nicht-realisierter künstlerischer Projekte.
Die Eröffnungsausstellung des Herbstprogramms 2015 unter dem
Übertitel "Brennende Fragen" widmet sich der Frage, ob tolle
Projektideen (zu rasch) in die Schubladen wandern. Egal, ob die
Idee zu groß war oder die eigene Kapazität zu gering, das Projekt
für andere unverständlich oder nicht finanzierbar oder einfach der
Mut fehlte, um es überhaupt zu präsentieren – das realisierte ist
nur die Spitze des Eisbergs von nicht realisiertem. Die Mitglieder
des Künstlerhauses zeigen her, und zwar unjuriert und unkuratiert.
Der Schwerpunkt liegt damit nicht auf der Archivierung – wie bei
Hans Ulrich Obrists "Agency Of Unrealized Projects" –, sondern auf
dem Diskurs der Frage nach dem Überangebot.

KünstlerInnen
Johannes Angerbauer, Anke Armandi, Stella Bach, Nora Bachel,
Zsuzsanna Balla, Hartwig Bischof, Peter und Ingeborg Braunsteiner,
Ilse Chlan, Waltraut Cooper, Babsi Daum, Juliana Do, Michael Endlicher,
Elisabeth Ernst, Judith.P.Fischer, Marbod Fritsch, Ingrid Gaier,
Harald Gfader, Sabine Groschup, Gerhard Gutruf, Maria Hanl,
Karin Hannak, Hermann Härtel, Wolf Hoefert, Richard Kaplenig, Eva Kees,
Ondrej Kohout, Susanne Korab, Thomas Kröswang, Gerhard Laber,
Miye Lee, Gudrun Lenk-Wane, Gert Linke, Gerit Loeschnig,
Claudia Maria Luenig, Karin Mack, Silke Maier, Gert Mayr-Keber,
Gabi Mitterer, Szilvia Ortlieb, Antonia Petz, Karin Maria Pfeifer,
Michael Pilz, Christine Pirker/Reinhold Egerth, Tanja Prusnik, Eva Pusztai,
Werner Schuster, Edda Seidl-Reiter, J.F. Sochurek, Christiane Spatt,
Thomas Steiner, Martina Tscherni, Eva Tubak-Bortnyik,
Christoph Überhuber, Wolfgang Walkensteiner, Valentina Wecerka,
Walter Weer, Jana Wisniewski, Rainer Wölzl, Robert Zahornicky, Birgit Zinner
Idee: Peter Braunsteiner
Projektentwicklung: Maria C. Holter, Peter Zawrel

Künstlerhaus
Karlsplatz 5
1010 Wien
>> www.k-haus.at

   
idol

IDOL+
Prähistorische und zeitgenössische Frauenbilder

Vernissage Freitag 10. Juli, 19 Uhr
Ausstellungsdauer 11. Juli bis 5. September 2015

Rathausgalerie Kunsthalle München,
Marienplatz 8
80331 München

Öffnungszeiten Di - So 11 – 19 Uhr
>> www.muenchen.de/rathausgalerie

Zwei Kataloge mit identischem Titel "Idole" machen die Spannbreite des Themas deutlich. Auf der einen Seite eine Publikation der Archäologischen Staatsammlung München zu skulpturalen Bildnissen aus prähistorischer Zeit, auf der anderen Seite der Ausstellungskatalog des Historischen Museums in Speyer zu Strategien der zeitgenössischen Fotografie, die Klischees von Frauenbildern rein äußerlich etablieren.
Prähistorische Idol-Figuren und Positionen der zeitgenössischen Kunst nehmen diesen Bogen auf, vor dem die Ausstellung Perspektiven und Gegenentwürfe weiblicher Identität auslotet. Originale Tonfiguren aus der Frühzeit, spiegeln eine Verehrung des Weiblichen wider, geben aber, mäandernd zwischen Aspekten von Fruchtbarkeit, Erotik und einer zentralen Rolle der Frau in Gesellschaft und Religion, ihre eigentlichen Geheimnisse nicht preis. Nicht weniger schillernd und vielfältig sind heutige, gesellschaftliche Zuweisungen weiblicher Rollenvorstellungen.
Arbeiten aus den Bereichen Installation, Video, Skulptur, Zeichnung, Collage und Fotografie von 20 Künstlerinnen aus Brasilien, Kuba, England, U.S.A. und Österreich beziehen kritisch Position, erforschen weibliches Potential und legen den Schwerpunkt auf die Formulierung von Gegenentwürfen.

Künstlerinnen:
Dörthe Bäumer, Birthe Blauth, Miriam Elia, Sabine Groschup, Stephanie Guse, Jessica Kallage-Götze, Augusta Laar,
Maria Lassnig, Ina Loitzl, Claudia-Maria Luenig, Nina Annabelle Märkl, Elisabeth Melkonyan, Cirenaica Moreira, Shirin Neshat,
Paula Scamparini, Christiane Spatt, Rose Stach, Susanne Thiemann, Martina Tscherni, Die 4 Grazien

Kuratorinnen: Dörthe Bäumer, Augusta Laar und Katia Rid
Kuratorische Unterstützung durch Johannes Muggenthaler
Ein Projekt der GEDOK München in Kooperation mit der Rathausgalerie Kunsthalle München und dem Künstlerhaus Wien

So 26. Juli Matinee, 11 – 13 Uhr Führung
Fr. 31. Juli Performance "Kunst oder Unfall"
mit Augusta Laar, Kalle Laar und Herbert Nauderer, 20.30 Uhr
So 30. August Matinee, 11 – 13 Uhr Führung
Fr 4. September Finissage 20 Uhr

   
gelb

GELB
Aktuelle Positionen Österreichischer Kunst
Eröffnung: 4. Juli, 15 Uhr

5. Juli bis 7. August 2015
BIG gallery, Dortmund

mit:
Ilse Chlan, Helga Cmelka, Michael Endlicher, Judith.P.Fischer, Ingrid Gaier, Alfred Graf, Harald Grünauer, Barbara Höller,Lena Knilli, Margret Kohler-Heilingsetzer, Georg Lebzelter, Claudia-Maria Luenig, Karin Maria Pfeifer, Ulrich Plieschnig, Stylianos Schicho, Christiane Spatt, Kurt Straznicky, Maria Temnitschka, Gerlinde Thuma, Natalia Weiss, Birgit Zinner

   
 

Juni 2015, Artist in residence in Paliano bei Rom

>>www.wiend.at/wettbew19.htm

 
 
   
charisma

PLACEBO

Vernissage: am 3.6. 2015
Dauer der Ausstellung: 4.6. – 4.7. 2015

CHEAPART
25 A.Metaxa & Themistokleous str. Athens 106 81
Öffnungszeiten: Di – Fr 5:00 – 9:00

KünstlerInnen
Karin Maria Pfeifer
Christian Rupp
Sula Zimmerberger
Christiane Spatt
Ewa Kaja

curated by flat 1

Die Ausstellung wird von der Oesterreichischen Botschaft in Athen unterstuetzt
http://cheapart.gr/cooperation-austria-greece-flat1-wien-cheapart-athens/#sthash.1L0ybP8a.dpuf

>> www.cheapart.gr

>> cheapart.eu

>> office@cheapart.gr

>> facebook.com/cheapartofficial

>> twitter.com/cheapartathen

   
einmal

MOË Sauvignon – Selection 14/15
(Jahresausstellung)

mit: Atzgerei, Sonja Bendel, Kathrin Delhougne, Die 4 Grazien, Benjamin Eichhorn, Matthias Gassner, Simon Goritschnig, Sabine Groschup,
Herbert Hofer, Christoph Höschele, Lena von Lapschina, Viktoria Morgenstern, Julia Novacek, Gernot Petjak, Marlies Pöschl, David Postl,
Nora Schöpfer, Bartosz Sikorski, Christiane Spatt, Christina Starzer, Horst Stein, Pia-Maria Watzenboeck, Lena Wicke-Aengenheyster

LIVE am Eröffnungsabend:
Ornamentrauschen (A) - Ornamentalnoise for 4-8 Psalteriums (hackbretter) / interprets; Concept / Composition: Stefan Fraunberger, Monsterfrau PJ (D),
Paul Gründorfer/Christoph Freidhöfer(A/D) - Triptychon of Lost Media

Sommelier: Alexander Felch für mo.e

Vernissage: Di., 23.6.2015, 19h
Austellungsdauer: 23.-28.6.2015

>>www.moe-vienna.org

>>www.facebook.com

   
sleeping

Den Blick öffnen

Eröffnung: Di 16. Juni 2015 um 18:30

my art

Gaudenzdorfer Gürtel 43-45 / 4C
1120 Wien

>> www.myart-flener.at

Barbara Ambrusch-Rapp, Sabine Groschup, Ina Loitzl, Robert Mittringer, Tanja Prušnik, Gerold Tusch, Christiane Spatt

ein Projekt von Ina Loitzl und Tanja Prušnik

   
 

Rückschau

   
physische Syseme

Warum wir nicht an den Storch glauben sollten
- physische Ordnungssysteme

Künstlerhaus Wien
Karlsplatz 5, 1010 Wien
Künstlerhaus, Erdgeschoß

20. März bis 9. April 2015

Eröffnung: 19. März 2015, 18:30 Uhr
Eröffnungsrede: Lucas Gehrmann

Künstlerinnen: Karin Frank, Ewa Kaja, Petra Kodym, Hannah Luegmeyer,
Karin Maria Pfeifer, Eva-Maria Raab, Christiane Spatt, Sula Zimmerberger

Rahmenprogramm:
22. März 2015, 16 Uhr – Künstlerinnengespräch
9. April 2015, 19 Uhr – Performance

>> Warum wir nicht an den Storch glauben sollten

eine Kooperation mit flat1
>>flat1.at

   

Ab 22.1.2015:

Christiane Spatt

"Entry system"

KABINETTL.FENSTER

Georg Pirmoser-Straße 11

6330 Kufstein

(ein Projekt von Ina Hsu)

zu jeder Tages-und Nachtzeit zu besichtigen!

   

vom 23.2. bis 9.3.2015
Artist in Residence im Arlberg Hospiz Hotel

>> www.sectiona.at

 
exchange

exchange
offenes atelier
künstlerInnen präsentieren kleine formate
malerei, grafik, fotografie und objekte

Lies Bielowski Irene Da Punt Sabine Groschup Floria Herrero Pinto
Andrea Holzinger Andreas Holzknecht Barbara Huber Milena Meller
Irmgard Mellinghaus Elisabeth Moser Susanne Neumann
Michaela Niederkircher Maria Peters Christine Susanna Prantauer
Maria Rauch Barbara Räderscheidt Nora Schöpfer Albin Schutting
Elisabeth Schutting Jeannot Schwartz Christiane Spatt Daniel Spoerri
Marco Szedenik Maria Vill Heidrun Widmoser Michael Wolf Tom Zabel
Michael Ziegler

Eröffnung Dienstag 9.12. 2014 von 18 - 22 Uhr

Ausstellungsdauer 10.12. - 23.12. 2014
Montag - Samstag von 16 -19 Uhr

Herzog-Friedrich-Straße 32
1.Stock 6020 Innsbruck

   
schein

KUNST MIT VORSPEISE
im salon41
ferdinand weyrer straße 5
6020 innsbruck
fr, 05.12.2014 17.30 uhr

bei kunst von christiane spatt und sabine groschup beleuchten michaela schenks lampen die winterkleider von sigrid wenter
kulinarische köstlichkeiten und wein

anmeldung bis 03.12.2014

unteroffice@artdepot.co.at
   
heuriges

HEURIGES 014

ausstellungsraum
Gumpendorferstraße 23

A- 1060 Wien

>> www.ausstellungsraum.at

Eröffnung: ab 20h

Ausstellungsdauer: 01. – 08. dezember 2014

Öffnungszeiten: Mo - So 16-20 Uhr
Beitragende: Sabine Groschup, Georg Weckwerth, Wolfgang Thaler, Christina Zurfluh, Bernhard Frühwirth, Frank Hagen, Cornelia Dorfer, Josef Ramaseder, Tobias Pilz, Uwe Bressnik, Michael Gumhold, Flora Neuwirth, Andreas Leikauf, Herbert De Colle, Leo Schatzl, Gerhard Himmer, Patrick Baumüller, Claudia Märzendorfer, Julia Tschaikner, Karl Vouk, Christiane Spatt, Ronald Kodritsch, Paul Pibernig, Ulrich Diezmann, Heiko Bressnik, Patrik Pilsl, KunstSportGruppe hochobir, Ferdinand Neumüller, Susi van Hasen, Stefan Geissler, Michaela Luxenberger, Peter Seher, Michael Beisteiner, Harald-Rudolf Kury, Andy Leuenberger, Tanja Prusnik, Mounty R. P. Zentara, Harald Konzt, Bernhard Weber, Vesselina Zagralova, Johanna Tatzgern, Jana Ehrenberger,Gernot Fischer, Anna Maltschnig, Rudolf Hübl, Hansjoerg Lohn, Armin Bardel, Julia Hürter, Eva Winnersbach, Ommo Wille, Kurt Daque, Andreas F. Lindermayr, Peter Kraus, Miron Neugasser u.v.a.

ein Ausstellungsprojekt von Uwe Bressnik

DJ STAGGA SOUL SOURCE RECORDS presents: die Heurige Trocken-Perlen-Auslese von Plattenkisten aus Wien, Brünn und Berlin.

   
idol


IDOL+
Prähistorische und zeitgenössische Frauenbilder

am Donnerstag 23. Oktober 2014 um 19 Uhr

Begrüßung: Peter Zawrel
Einführung: Edith Almhofer

Ausstellungsdauer: 24. Oktober 2014 bis 6. Jänner 2015

Künstlerhaus Wien
Karlsplatz 5
1010 Wien

>> www.k-haus.a

Künstlerinnen:
Dörthe Bäumer (München), Birthe Blauth (München/New York), Miriam Elia (London), Stephanie Guse (Wien), Sabine Groschup (Wien),
Augusta Laar (Wien/München), Ina Loitzl (Wien), Claudia Luenig (Wien), Elisabeth Malkonyan (Wien), Cirenaica Moreira (Havanna),
Paula Scamparini (Rio de Janeiro), Christiane Spatt (Wien), Susanne Thiemann (München), Martina Tscherni (Wien), Die 4 Grazien (Wien)

Prähistorische Idol-Figuren und Positionen der zeitgenössischen Kunst nehmen diesen Bogen auf, vor dem die Ausstellung Perspektiven und
Gegenentwürfe weiblicher Identität auslotet. Zehn originale Tonfiguren aus der Frühzeit spiegeln eine Verehrung des Weiblichen wider, geben
aber, mäandernd zwischen Aspekten von Fruchtbarkeit, Erotik und einer zentralen Rolle der Frau in Gesellschaft und Religion, ihre eigentlichen
Geheimnisse nicht preis. Nicht weniger schillernd und vielfältig sind heutige, gesellschaftliche Zuweisungen weiblicher Rollenvorstellungen.
Arbeiten aus den Bereichen Installation, Video, Skulptur, Zeichnung, Collage und Fotografie von 18 Künstlerinnen beziehen kritisch Position,
erforschen weibliches Potential und legen den Schwerpunkt auf die Formulierung von Gegenentwürfen. Viele der Arbeiten wurden speziell für
dieses Projekt entwickelt und sind erstmalig öffentlich zu sehen.

   
moe

Das EINE

Eröffnung: 25.11.2014 um 19 Uhr,
Ausstellungsdauer: 26. bis 29.11.2014
Öffnungszeiten: 19 bis 23 Uhr

Zur Eröffnung spricht Lucas Gehrmann

mo.ë
Thelemangasse 4/1
A - 1170 Wien
>> /www.moe-vienna.org

KünstlerInnen:
Christine Baumann, Patrick Baumüller, Thomas Draschan, Benjamin Eichhorn, Stephanie Guse, Die 4 Grazien, Sabine Groschup, Alexandra Hager, Markus Hiesleitner, Herbert Hofer, Nika Kupyrova, Lena Lapschina, Michaela Niederkircher, Karin Maria Pfeifer, Johanna Tatzgern, Nora Schöpfer, Cynthia Schwertsik, Christiane Spatt, Johannes Stoll, Gerald Zahn, Sula Zimmerberger

Idee und Organisiation: Christiane Spatt
Im Rahmen von eyes on

   
display

Dis_play
Versuch - Experiment - Probe

3 Künstlerinnen zeigen Fotoarbeiten, die in einer offenen Laborsituation entstanden sind.
Christiane Spatt setzte künstliche Seerosen den Elementen aus.
Johanna Tatzgern untersuchte performative Handlungen vor Wänden.
Christine Baumann experimentierte mit einer defekten Kamera.

Eröffnung: Freitag, 7. November um 18 Uhr

Schmuckatelier Tina Polisoïdis
Lerchenfelderstraße 31
1070 Wien
>> www.tina-polisoidis.at

Ausstellungsdauer: 11. - 28.11.2014
Öffnungszeiten: Di - Fr 11–18 Uhr

   
stern

Sabine Groschup & Christiane Spatt

"Regen in mir" / "Es ist nicht alles Gold"

STERNSTUDIO Gallery
Mayergasse 7/2
1020 Wien

Eröffnung am 25. September 2014, 19:00

Informationen:

>> Sternstudio Groschup

>> Sternstudio Spatt

   
millionen

600 Mio. (Freunde und Komplizen)

Eröffnung: 18. September, 18.30 Uhr
18. September 2014 - 6. Jänner 2015
Künstlerhaus

Kuratiert von: Barbara Steiner
Ausstellungskonzeption: Barbara Steiner in Zusammenarbeit mit Erwin K. Bauer / buero bauer
Gestaltung: buero bauer (Julia Gordeeva, Rainer Stadlbauer und Stephan Göschl)

Was ist das Künstlerhaus wert? – Was ist Gemeinschaft wert?

Im Jahr 1996 bot ein japanischer Investor 600 Millionen Schilling für Grundstück und Gebäude der Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs. Seitdem ist das Interesse am Haus gewachsen während das öffentliche und auch das ganz individuelle Interesse an der Künstlervereinigung abgenommen haben. Ist nun tatsächlich der einzig verbliebene Vermögenswert das Haus?

Das Künstlerhaus, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs hat in seiner über 150-jährigen Geschichte viele Turbulenzen erlebt: von der selbstorganisierten, unabhängigen Künstlerschaft hin zu wechselnden Abhängigkeiten von staatlichen Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen, von Verkaufs- und Besuchsrekorden bis hin zum wirtschaftlichen Beinahe-Bankrott und zur Teilschließung. Auch wenn es die von Präsident May (1945–1954) lakonisch benannte "Periode der Fortwurstelei" gegeben haben mag, finden sich auch Phasen, in denen man auf wirtschaftliche Herausforderungen aktiv reagierte und geradezu kühne Konzepte entwickelte, die erfolgreich zwischen künstlerischen, gesellschaftlichen und kommerziellen Agenden balancierten. Die wichtigsten Überlegungen werden in 600 Mio. (Freunde und Komplizen) vorgestellt und diskutiert.

Das Projekt fragt danach, wie man aus der Perspektive der Kunst auf eine zunehmende gesellschaftliche Ökonomisierung antworten bzw. wie ein Akteur aus dem künstlerischen Feld in der Wirtschaft agieren kann, ohne die Gemeinschaft und das Gemeinwohl aus den Augen zu verlieren.

Das Projekt blickt in die Vergangenheit und Zukunft gleichermaßen: 600 Mio. (Freunde und Komplizen) untersucht die 150-jährige Geschichte des Künstlerhauses und schaut im Sinne eines "Was-wäre-wenn" in die Zukunft. Dazu gehören die Aktualisierung historischer Formate – wie permanente Ausstellung, Atelierschau, Clubabende – und die Filminstallation von Christian Helbock und Markus Lobner, die Freunde und "Komplizen" des Künstlerhauses interviewen. Dazu gehört auch die vorweggenommene Präsentation von drei künstlerischen Positionen – von Goldin + Senneby, Isa Rosenberger und Superflex – aus der für 2016 geplanten internationalen Ausstellung zu Freunde und Komplizen.

KünstlerInnen: Stella Bach, Alexandra Bolzer, Goldin + Senneby, Helmut Grill, Waltraut Gschiel, Susanne Guzei-Taschner, Harald Grünauer, Uta Heinecke, Christian Helbock, Evelin Klein, Gert Linke, Susanne Kittel-Haböck alias Suzy Smile, Ondrej Kohout, Georg Lebzelter, Henriette Leinfellner, Markus Lobner, Ina Loitzl, Claudia-Maria Luenig, Nina Maron, Miye Lee, marshall!yeti, Leslie de Melo, david oelz, Szilvia Ortlieb, Andreas Ortag, Walpurga Ortag-Glanzer, Brigitte Pamperl, Karin Pfeifer, Tanja Prusnik, Werner Rischanek, Rosa Roedelius, Isa Rosenberger, Fritz Ruprechter, Roman Scheidl, Christiane Spatt, Superflex, Eva S. Pusztai, Maria Temnitschka, Jana Wisniewski, Rainer Wölzl, Christiane Wustinger, Susanne Zemrosser, Christa Zeitlhofer, Eef Zippexr

>> K-Haus

   
charisma

SELBSTPORTRÄT 2014
<KMG-ART-GALLERY2-300x166.jpg>
KMG ART GALLERY

ORT: 1060 Wien, Mariahilferstraße 103

ZEIT: Mittwoch, 10. September 2014 bis Mittwoch, 24. September 2014

OFFIZIELLE ERÖFFNUNG: Mittwoch, 10. September 2014, 19 Uhr

Elisabeth von Samsonow (Professorin an der Akademie
der bildenden Künste in Wien) wird einführende Worte
zur Ausstellungseröffnung sprechen.

Das Besondere an dieser Ausstellung ist die Verbindung des Themas "künstlerisches Selbstporträt",
einem der wichtigsten Bereiche der Kunst­geschichte, mit dem aktuellen Thema "Selfie".

Die auszustellenden Werke wurden von der folgenden Jury ausgewählt:
Anna Khodorkovskaya, Ernst Miesgang, Christiane Peschek und Marko Zink.
Kuratiert wird die Ausstellung von Christoph Überhuber.

KÜNSTLER/INNEN: Gerhard Aba, Michael Appelt, Michael Bachhofer, Stephanie Balih, Jean Cueto, Hosna Darvishi, Andre Debus,
Sandra Fockenberger, Gosia Foremna, Robert Gabris, Wolfgang Grinschgl, Dina Günther, Rahman Hak-Hagir, Anette C. Halm, T
obias Hildebrandt, Michaela Konrad, Ina Loitzl, Jelena Micic, Stefan Nützel, Stephan Oismüller, Flora P., Walter Padao, Milija Pavicevics,
Nikolaus Pessler, Gert Resinger, Martin Saboi, Christiane Spatt, Rainer Wieczorek, Toni Wirthmüller, Aleksic Zarko, Oksana Zmiyevska

ÖFFNUNGSZEITEN
Donnerstag, 11. September 2014 und Freitag, 12. September, 14 bis 18 Uhr
Dienstag, 16. September bis Freitag, 19. September, 14 bis 18 Uhr
Dienstag, 23. September und Freitag, 24. September, 14 bis 18 Uhr

   
animals

EINLADUNG

PROJEKT:anima.ls

Ina Hsu und Die 4 Grazien laden ein

Eröffnung: Fr 01.08. 2014, 19.00 Uhr
zum Projekt spricht Rosanna Dematté
Performance: 19.30 "anima.ls" von Charlotte Simon
Die 4 Grazien kochen "Füttere die Bestie"

Ausstellung/Finissage: Fr 08.08.2014, 19.00 Uhr
anima.ls - Präsentation der Arbeitswoche
Kleine Abschiedsfeier: Ina goes to Kufstein

Ort:
Künstlerhaus Büchsenhausen
Weiherburggasse 13, 6020 Innsbruck


Matthias Bernhard Patrick Bonato Lizzy Fidler Die 4 Grazien Ursula Groser Heidi Holleis Ina Hsu
Susanne Kircher-Liner Charlotte Simon Christiane Spatt Michael Strasser Nicole Weniger

 
freund

CHRISTIANE SPATT
never walk alone

Kunstzelle im WUK Hof
Währingerstraße 59
A- 1090 Wien

Eröffnung: 5.Juni, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 5. Juni 2014 - 31. Juli 2014

>> www.wuk.at

Die KUNSTZELLE, eine ehemalige Telefonzelle im Innenhof, ist der kleinste Ausstellungsraum im WUK.
In wechselnden Ausstellungen nutzen KünstlerInnen den vitrinenartigen Raum zur Entwicklung raumspezifischer Arbeiten.
Die Arbeiten sind nahezu rund um die Uhr zu den WUK-Öffnungszeiten zu sehen.

Die Kunstzelle ist ein Projekt im WUK von Christine Baumann.

   

Schall und Rauch - smoke and mirrors

Eröffnung Sa. 14. Juni ab 18 Uhr

Schaufenster Restaurant Denis
Brunnengasse 45
1160 Wien

>> www.grundsteingasse.com

ein Projekt von Franz Schuster/Martina Gasser

im Rahmen von grundstein upperworld/underworld

die Arbeit bleibt bis 31.August im Schaufenster!

   
ubik

UBIK presents its exhibition/concert in WUK Project Space, Wednesday the 25th of JUNE - from 17:00 until 01:00!

- 25 Fine Artists
- 2 Live Bands
- 300m2 Exhibition Space
- and 2 Crazy Curators

Begin: 17:00
Entry: FREE!
Location: WUK Project Space - Währinger Straße 59, 1090 Vienna, Austria
End: around 1:00

=> With the honored presence of:
Ferris Bueller

=> With participation and presence of the following artists:
Manuel Asentic
Sarah Bildstein
Ahu Dural
Sophie Dvorák
Bettina Kattinger
Karl Kilian
Thomas Kwapil
Olivier Hölzl
Stanislaus Medan
Florian Nährer
Olga Pastekova
Ivan Pérard
Manuela Picallo Gil
David Postl
Linda Reif
Gert Resinger
Michal Rutz
Anna Schachinger
Bartosz Sikorski
Christiane Spatt
Christina Starzer
ENFANTS TERRIBLES
Christina Tsilidis
Lukas Troberg
Klemens Waldhuber
Osama Zatar

=> 8pm - Live Bands:
Das_Spice
Heavy Candy

>> Soundcloud

   
vogel


ALLE MEINE VOEGEL sind schon da

flat1 - Gumpendorfer-U-Bahnbogen, 6 - 7, 1060 Wien

mit Arbeiten von
Christine Baumann / Christiane Spatt / Johanna Tatzgern _ Alexander Hengl _ Wiebke Kapitzky _ Sophia Mairer _ Stefanie Agnes De Vos _
Roswitha Weingrill _ Elisabeth Wedenig _ Judith Baum

Konzert: theclosing

Eröffnung am: Freitag, 13. Juni 2014, 19 - 23h

Dauer der Ausstellung bis 17. Juni 2014 - Öffnungszeiten: Sa + So von 15 - 18h und Di von 17 - 19h oder nach telefonische Vereinbarung.

flat1
Gumpendorfer-U-Bahnbogen, 6-7,
1060 Wien

>> flat@gmx.at

>> www.flat1.at

>>www.facebook.com/kunstraum.flat1

Tel. 0699/12010203 (Pfeifer)


 

 

alles besser

Christiane Spatt
ALLES BESSER
styleconception
Mentlgasse 12b
6020 Innsbruck
Eröffnung: Mittwoch 21. Mai 2014 19.30h

Ausstellungsdauer: 22. Mai bis 6. Juni 2014
Mo bis Sa 10 bis 19 Uhr

T +43 664 5342343

>> info@styleconception.com

>> www.styleconception.com

>> www.facebook.com

   
soho

"Luftschlösser und Sandburgen"


Die fishpool Mitglieder Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Anne Suttner und Christiane Spatt laden ein
zur Teilnahme an den Workshops und/oder zur Vernissage, die im Rahmen von
SOHO in Ottakring 2014 "Sandleiten auf Draht - 90 Jahre Sandleiten" stattfinden:

Ort: Elektropathologisches Museum - Gomperzgasse 1 – 3, 1160 Wien,
bei Schlechtwetter: Rosa-Luxemburggasse 9, 1160 Wien

Gastgeber: Die BewohnerInnen der WG IBIS, Caritas Wien, Sandleitenhof
Ziel: Bauen von Wunschbehausungen aus Kartons, Holzresten, Klebebändern, Papiermaché und Farben

Workshops:

Do., 15. 5. 2014 ….15 bis 19 h

So., 25. 5. 2014 ….15 bis 19 h

Do., 29. 5. 2124 …. 14 bis 18 h

Vernissage: Fr., 30. 5. 2014 ab 18 h

>> www.sohoinottakring.at

   
grenzgaengerinnen

GRENZGÄNGERINNEN
KO_OP Wien-München

basement Grundsteingasse 8/34–35, 2. Hof, 1160 Wien

mit: Dörthe Bäumer (D), Sabine Groschup (A), Rosa Maria Krinner (D), Augusta Laar (D),
Kalle Laar (D), Claudia-Maria Luenig (A/D), Christiane Spatt (A), Sebi Tramontana (D)

Vernissage: Freitag, 9. Mai 2014 um 19 Uhr
Ausstellung: 10. Mai bis 25. Mai 2013
Kuratorin: Katia Rid
Zur Ausstellung: Dr. Edith Almhofer

Öffnungszeiten Mi. - Fr. 17.00 bis 20.00, Sa. - So. 15.00 bis 19.00

>> www.basement-wien.at

   
bouquet

Christiane Spatt
"do ducks fly"

ubik space
Linke Wienzeile 72
1060 Wien
>> www.ubikspace.com

Vernissage: Mi, 12.2. um 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 13. bis 22.2.2014

Öffnungszeiten:
Do,13.2.: 15 bis 17 Uhr
Fr, 14.2.: 18 bis 20 Uhr
Di, 18.2.: 15 bis 17 Uhr
Do, 20.2.: 15 bis 17 Uhr
Fr, 21.2.: 18 bis 20 Uhr
Sa, 22.2.: Finissage ab 18 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung 0676-6448014

mit herzlichem Dank an Adam de Neige & Arin E. Zadoorian / ubik space

Die ausgestellten Arbeiten sind im Rahmen des Stipendiums der Stadt München in der Villa Waldberta, 2013 entstanden

   
bouquet

FÜNFUNDZWANZIG - Gruppenausstellung zum 25jährigen Bestehen von FLUSS

Ausstellung 15. 02. 2014 - 23. 03. 2014

Ort: Schloss Wolkerdorf, Galerie 1, 2 + Salon

Öffnungszeiten: Sa, So 14 - 18 Uhr

Eröffnung: 15.2.2014 um 18 Uhr

KuratorIn: alien productions

Eine Gruppenausstellung von FLUSS-KünstlerInnen anlässlich des 25jährigen Bestehens des Vereins.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Arbeiten von FLUSS-Mitgliedern sowie einem einleitenden Text von Carl Aigner (Direktor Landesmuseum Niederösterreich).

>> www.fotofluss.at

 

 

   
 

the RED 2014 - MAIL ART PROJECT
02.03 - 29.03.2014
Eröffnung am 1. März 2014, um 19:00 Uhr mit dem Initiator der Ausstellung, GUE SCHMIDT

Galerie Lisi Hämmerle
Anton-Schneiderstr. 4a
6900 Bregenz
Austria
Tel. 0043 (0) 5574 52 4 52
Mobil 0043 +43 664 5288239
Mittwoch bis Freitag, von 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 – 12 und 14 – 16 Uhr
und nach tel. Vereinbarung.

>> www.galerie-lisihaemmerle.at

   
gofoto

gofoto&more

Eröffnung: Freitag, 22.November, 19 Uhr
geöffnet bis 21.Dezember: Do/Fr 14-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr

Fotowerk Wien
Adamsgasse 7
1030 Wien

>> fotowerkwien

 
 
burfaso

Kunst für Burkina Faso 2013

Maturaprojekt "Kunst für Burkina Faso". SchülerIinnen und KünstlerInnen aus Burkina Faso und Österreich stellen Kunstobjekte zur Verfügung.

Von 22. bis 5. November 2013 (9 bis 19 Uhr) werden die Exponate in den Ursulinensälen Innrain 7(Innsbruck) ausgestellt und zum Verkauf angeboten.

Die Vernissage findet am 22.November 2013 um 18.00 statt und wird von
LRin Dr. Beate Palfrader, Caritas Direktor Schärmer, dem AFP des Landesschulrates von Tirol Dr.H. Lintner und dem Konsul von Burkina Faso eröffnet werden.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt ELEVES POUR ELEVES zugute und wird für den Bau einesSchülerInnenheimes und für die Errichtung einer Schule für Erneuerbare Energien am Lycée Professionnel Guimbi Ouattara in Bobo Dioulasso verwendet.

>> www.elevespoureleves.at

   
 


4. Benefizauktion
des Vereins der Freunde des Künstlerhauses
Künstlerinnen und Künstler für das Künstlerhaus

Dienstag, 19.11.2013, 18:30 Uhr
Künstlerhaus, Obergeschoß

Der Verein der Freunde des Künstlerhauses hat es sich zum Ziel gesetzt, das Künstlerhaus, seine Aktivitäten und Vorhaben zu fördern sowie notwendig gewordene Renovierungsarbeiten finanziell zu unterstützen. Zum vierten Mal hat der Vorstand für diesen Zweck eine Auktion mit Werken von Mitgliedern sowie eingeladenen Künstlerkolleginnen und -kollegen beschlossen.

Auktionator: Otto Hans Ressler

Besichtigung:12. - 19.11.2013
während der Öffnungszeiten

>> www.k-haus.at

   
 

Heuriges 013 __WIEN - BERLIN

__eröffnung: sonntag, 17.11.2013, 20 Uhr

kunsthalle m3 treptow
mengerzeile 1-3
12435 berlin
deutschland

>> www.kunsthalle-m3.de



   
heuriges

Heuriges 013 __WIEN - BERLIN

ausstellungsraum(at) für kunst und alltagskultur
gumpendorfer straße 23 1060 wien austria

__eine deutsch-österreichische annäherung mit 70 wiener und berliner kunstschaffenden und frischem, heurigem wein.

__eröffnung: sonntag, 10.11.2013, 20 Uhr

__mitwirkende
__Wien: Christiane Spatt, Josef Ramaseder, Patrick Baumüller, Eric Kressnig, Claus Prokop, Regina Zachhalmel, Bernhard Weber, Herbert De Colle, Judith Lava, Uwe Bressnik, Birgit Zinner, Florian Schmeiser, Gernot Fischer-Kondratovitch, Andi Leikauf, Hilde Fuchs, Johannes Heuer, Hans-Werner Poschauko, Claudia Plank, Heiko Bressnik, Michaela Luxenberger, Paul Ritter, Bernhard Frühwirth, Ma Jia, Michael Gumhold, Sabine Groschup, Nils Reutter, Rudi Hübl, Hannes Stelzhammer, Jana Ehrenberger, Ernst Logar, Richard Klammer, Martin Hörtnagl, Tanja Prusnik, Tomas Vitu, Gerhard Lenz, Ines Kuttnig, Stojan Vavti, Isabel Walter, KunstSportGruppe hochobir, Bilitis Dornik, Armin Bardel, Miron Neugasser, Peter Campa, Claudia Märzendorfer/Stefan Weber, Elisabeth Penker/Heidulf Gerngross, Andreas F. Lindermayr, Christina Zurfluh, Paola Gallus, Harald Stroebel, Veselina Zagralova

__Berlin: Hildegard Skowasch, Patrick Pilsl, Annette Wirtz, Gudrun Leitner, Eva AM Winnersbach, Carla Marchesi, Matthias Reimuth, Thomas Tuchel, Gerd Druwe, Lap Yip, Almuth Baumfalk, Kirstin Rogge, Robert Gfader, Karin Kerkmann, Cameron Rudd, Nicole Heinzel, Gabriele Regiert, Julia Tschaikner, Dorota Lukianska, Bjørg Holene, Ulrich Diezmann, Deborah Phillips, Beate Klompmaker, Katrin Glanz, John Hunt, Ilona Ottenbreit, Karsten Krause, Ommo Wille

auf Ihr kommen, mithören, mitdiskutieren und weiterempfehlen freuen sich
uwe bressnik als initiator der unternehmung, für den ausstellungsraum(at) gerhart scholz
für die Kunsthalle Mengerzeile Eva AM Winnersbach

__weiteres programm und öffnungszeiten unter www.ausstellungsraum.at > aktuell

ausstellungsraum(at), raum für kunst und alltagskultur, gumpendorfer straße 23 1060 wien austria

>> ausstellungsraum

>>office@austellungsraum.at

>> gerhart.scholz@kunstmarke.com

+43 699 19 20 9000

 

   
base

Still

Eröffnung: 24.6.2013, 19 Uhr

Begrüßung Dr.Hannes Schmid (Sprecher des Vorstandes der Raiffeisen Landesbank Tirol AG)
Einführende Worte: Mag. Silvia Höller (Leiterin der RLB Kunstbrücke)

Ausstellungsdauer: 25.6. bis 6.9.2013
Öffnungszeiten: Mo-Do 8 bis 16 Uhr, Fr 8 bis 15 Uhr

RLB Kunstbrücke
Adamgasse 1-7
6020 Innsbruck

>> www.rlb-kunstbruecke.at

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Maria Brunner AT
Clegg & Guttmann IRL, IL
Thomas Demand DE
Benjamin Eichhorn AT
Gudrun Kampl AT
Fabrice Langlade FR
Laura Letinsky CA
Christopher Muller UK
Brigitte Niedermair IT
Hans Op de Beeck BE
Claudio Parmiggiani IT
Drago Persic BA
Antonio Riello IT
Nicola Samorì IT
Christiane Spatt AT
Michaela Spiegel AT
Fabio Torre IT
Michael Wesely DE
Erwin Wurm AT

   
 

Einladung Villa Waldberta

Außerdem freue ich mich über die Einladung, den Juli als Artist in Residence
in der Villa Waldberta - Internationales Künstlerhaus der Stadt München
in Feldafing am Starnberger See, verbringen zu dürfen.

>> Villa Waldberta

Die dort entstandenen Arbeiten werden am 30. Juli in den Räumen der Gedok München im Rahmen der Ausstellung "Grenzgängerinnen" gezeigt.

 
base

"Kunst-stoff-art"
(Material / Materie)

Christiane Spatt (A) / Judith Sturm (D)
Eröffnung / Opening am Freitag, 12. April 2013 um 19 Uhr
Zur Ausstellung: Lucas Gehrmann, Kurator Kunsthalle Wien

Ausstellungsdauer (duration of exhibition): 13. April bis 28. April 2013

basement
Grundsteingasse 8/34-35, 2. Hof, A-1160 Wien
>> www.basement-wien.at



   
slow

"Slow down"

mit Arbeiten von

Elisa Andeßner Tilmann Eberwein Anna Ingerfurth Rosmarie Lukasser Stefan Malicky Karin M. Pfeifer Christiane Spatt
Anna Bertsch & Gerald Zahn

flat1
Schikanedergasse 2
1040 Wien

Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, 14. März 2013, 19h - 22h

Das Gefühl keine Zeit zu haben, ist eines der prägendsten unseres Jahrhunderts. Trotz ständig wachsender Optimierung in verschiedensten Lebensbereichen, eröffnen sich kaum Freiräume. Alltagstätigkeiten werden erleichtert, trotzdem scheint der Zeitmangel omnipräsent. Diese Widersprüche lassen zwei Rückschlüsse zu: Entweder die gesteigerte Effektivität der Abläufe ist nur eine scheinbare. Oder das Gefühl der Überforderung ist ein selbst konstruiertes. Oder beides.

Der Zwang oder manchmal auch der Wunsch, sich ständig ändernden neuen Bedingungen anzupassen nimmt auf diese Art in allen Lebensbereichen zu. Die subjektiv empfundene Spirale dreht sich immer schneller und die Anforderungen an sich selbst und seine Umwelt steigen manchmal ins Unermessliche, die Perfektionierung kennt keine Grenzen. Das führt unweigerlich zu Komplikationen, denn gewisse Prozesse lassen sich nicht unendlich verkürzen und optimieren. Die menschliche Psyche stößt bald an Barrieren. Jeder Mensch hat seinen eigene Zeit bzw. eigenen Rhythmus.

flat1 greift die Thematik der Schwierigkeit, die richtige Zeit zu finden, im Jahresprogramm 2013 auf. flat1 deponiert die Frage nach der Kongruenz von Abläufen - manches läuft zu schnell ab, manches geht viel zu langsam. Selten aber stellt sich das Gefühl der richtigen Geschwindigkeit ein, unterschiedliche Bereiche laufen immer unterschiedlich ab, sie sind selten deckungsgleich, so als ob die Tonspur eines Videos schneller abliefe, als die Bildspur, oder umgekehrt. Diese formale und inhaltliche Diskrepanz in Deckung zu bringen, die "Eigenzeit" zu definieren und die Relativität von Zeit zu hinterfragen, ist ein Hauptfokus in dieser Ausstellung.


Dauer der Ausstellung bis 29. März 2013, jeden Do von 18h - 21h.

 

flat1
Schikanedergasse 2
1040 Wien
flat1@gmx.at
>> flat 1
Tel. 0699/12010203 (Pfeifer)

 
dolores

YOU´RE A FINE GIRL!

am 15. und 16.02.2013, Projektraum WUK

PROGRAMM:
Fr. 15.02.2013, 18:00-24:00
19:00 Einführende Worte: Peter Zawrel
Katalogpräsentation "Markieren",10 Jahre Die 4 Grazien
20:00 Musicact brandtweiner "Brandy, you're a fine girl"
21:00 Performance Berenice Pahl
anschließend Party

Sa. 16.02.2013, 16:00-24:00
19:00 Performance Elisabeth von Samsonow "Madonna"
20:00 Musicact "Brandy, you're a fine girl",brandtweiner
anschließend Party
DJ Esther Attar- Machanek legt auf

AUSSTELLUNG:
Ayub Kurdwin, brandtweiner, Carola Dertnig, Annamarie Dzendrowskyj, Die 4 Grazien, Maria Hanl,
Ina Hsu, Gudrun Kampl, Darina Kmetova, Brigitte Leixnering, Franziska Maderthaner, Niki Nickl,
Berenice Pahl, Karin Maria Pfeifer, Elisabeth von Samsonow, Christiane Spatt, Katharina Stiglitz,
Natascha Unkart, Sula Zimmerberger

ennasbanenas kocht, Weinhof Bauer, Kirchberg am Wagram

   
knochen

welcome II

Eröffnung am 31.1.2013 um 19 Uhr
mit einer Einführung von Augusta Laar

Neue Mitglieder der Gruppe bildenden Kunst GEDOK Münschen
mit Sabine Groschup, Ina Loitzl, Claudia-Maria Luenig, Christiane Spatt, Martina Tscherni

galerieGEDOKmuc

Elisabethstr. 13 / RG, 80796 München

Ausstellung 1.2. - 15.2.2013
Mi - Fr von 15 bis 18 Uhr

   
heart

Fotoausstellung im Rahmen von eyes on - Monat der Fotografie

Ausarbeitung

In der ehemaligen Drogerie in Währing wurden Fotoausarbeitungen angeboten. Davon zeugt noch heute das Schild über der Tür. Auch das fotografische Thema der drei Künstlerinnen wurde über Jahre entwickelt und ausgearbeitet.

Christine Baumann
Christiane Spatt
Johanna Tatzgern

Ort: Kulturdrogerie, Gentzgasse 86 -88, 1180 Wien
www.kulturdrogerie.org


Eröffnung : Do. 15. 11. 2012 um 18 Uhr
Finissage: Fr. 30 .11. 2012 um 18 Uhr

Ausstellungsdauer: 16. – 30. 11. 2012

Für die Finissage werden digitale Ausschussfotos gesammelt die als Diashow präsentiert werden. Fotos bitte bis 25.11. an >> christine.baumann@wuk.at.

Öffnungszeiten:
Di – Fr 16 - 20 Uhr, Sa 12 – 16 Uhr, So/Mo geschlossen

   
heart

EAT YOUR HEART OUT

CHRISTIANE SPATT HELGA PETRAU-HEINZEL

ERÖFFNUNG: DONNERSTAG, 13. SEPTEMBER 2012, 19:00 UHR

Zur Ausstellung spricht PETER HIESS

DAUER: 14/09 - 28/09/2012
ÖFFNUNGSZEITEN: DI. - FR. 16:00 - 20:00 UHR

MAG3, SCHIFFAMTSGASSE 17, A 1020 WIEN
(Erreichbar über U2 Taborstrasse oder U4 Schottenring/ Ausgang U2 Herminengasse)

>> www.nammkhah.at

   
heart

Noch einmal Spatt in Leopoldtstadt:

Im Rahmen von "Bild des Monats" zeige ich - nicht nur ein Bild, sondern die Serie "Das tätowierte Wohnzimmer"
und lade, gemeinsam mit dem Lokalbesitzer Oliver Pflug-Hofmayr, herzlich ein zur Eröffnung
am 26.9.2012, ab 19 Uhr
Im Werd 1
1020 Wien

   
gas

Hidden Cities & Hybrid Identities

 

international videoart festival and photography exhibition

.organizer: International ArtExpo
.curators: Luca Curci, Fabiana Roscioli
.project coordinator: Claudia Dionesalvi

.exhibition & screening places: Riparte cafè & Spazio Suite , Rome – Italy
.dates: photo exhibition: July 06 – August 05, 2012 / video screenings: July 06–07–08, 2012

.opening: July 06, 2012 at Ripa Hotel & Riparte Cafè (h. 6:30 pm), via degli Orti di Trastevere, 3 – 00153 Rome – Italy (www.ripahotel.com)
.talk: July 07, 2012 at Sala Modigliani (Ripa Hotel) at 6:30 pm – 'Profili inediti delle metropoli' edited by Camilla Boemio with the intervention of Shaun Gladwell, Franco Belsole and Luisa Zanzani

.video-artists
Massimo Arduini . Italy | Kim Arrow . Usa | Yuko Asai . Japan | Karin Bandelin . Germany | Tom Estlack . USA | Gerald Forster . USA | Marcello Franca . Italy | Mar Garrido . Spain | Izabella Gustowska . Poland | Chris Haydon . UK | Iwa Herdensjö . Sweden | Leopoldine Lichtenstein . France | Michelle Mantsio . Australia | Andreas Mares . Austria | Edward Alan Nadalin . Italy | Steffania Paola . Brazil | Jaime Rguez . Spain | Chantal Romani . Switzerland | Luca Rossi . Italy | Linda Shamma Östrand . Sweden | Sebbag Robin Sivan . Israel | Lueder Schruff . Germany | Gregory Steel . USA | Lou Steer . Australia | Kyle Trowbridge . USA | Wonbin Yang . USA

.photo-artists
Ivette Leticia Alarcon Rendon . Mexico | Jordi Azategui . Spain | Ellen Baer . USA | Timothy Forster . UK | Claudia Hirszman . Brasil | Jan Ijäs . Finland | Oan Kyu . Italy | Diana Martin Lapena . Spain | Andreas Mares . Austria | Benjamin Nash . UK | Loredana Raciti . Italy | Jessica Russo Scherr . Italy | Christiane Spatt . Austria | Predrag Stefanovic . Serbia | Maciek Wojciechowski . UK

>>www.lucacurci.com/artexpo/hidden-cities-hybrid-identities-rome-italy.htm

   
bodensee

Afterartbodensee12

Galerie Lisi Hämmerle, in Kooperation mit Galerie Michaela Stock
Anton-Schneiderstr. 4a
A-6900 Bregenz

Vernissage: 16.7., 20 Uhr, sowie nach telefonischer Vereinbarung
Ausstellungsdauer: 17.7. bis 21.7.2012
Öffnungszeiten: 19 bis 23 Uhr
Tel: 0043-5574-52452

>> www.galerie-lisihaemmerle.at

mit Werken von Bella Agora, Patrick Baumüller, Bernhard Buhmann, Ugo Dossi, Sabine Groschup,Barbara Husar, Spallo Kolb, Hans Kotter, Claudia Larcher, Ulrike Lienbacher, Michael Nitsche, Katherine Olschbaur, Leo Peschta, Christiane Spatt, Daniel Spoerri, Katharina Struber, Viktors Svikis, Lukas Troberg, Marko Zink

 



bodensee

Art Bodensee / vertreten durch die Galerie Michaela Stock
13.7. bis 15.7.2012
Öffnungszeiten:
Freitag und Samstag - 13 bis 20 Uhr
Sonntag - 11 bis 18 Uhr


>> Art Bodensee

 
 
gas


EINLADUNG / INVITATION


DIANA DEU & CHRISTIANE SPATT
cloudless climes and starry skies
Vernissage: Donnerstag, 19.Jänner 2012 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 20.1. bis 10.3.2012
ARTIST TALK: Dienstag, 24.Jänner 2012 ab 19 Uhr
Galerie Michaela Stock, Schleifmühlgasse 18, 1040 Wien

>> www.galerie-stock.net  

 

 

 
gas

Keine ZEIT

G.A.S-station
Elisa Asenbaum & Thomas Stuck
Tempelherrenstraße 22, 10961 Berlin/Kreuzberg
fon: +49 30 221 609 312 mob. +49 (0)160 995 78 158
http://www.2gas-station.net - info@2gas-station.net

Eröffnung / Opening:
7. Oktober 2011 ab 19 Uhr / October 7th 2011 at 7pmAusstellung / Exhibition:

Ausstellung / Exhibition:
8. Oktober 2011 - 4. Februar 2012

Öffnungszeiten: Di - Fr 14-19 Uhr, Sa 14-17 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung

Mit Beiträgen von / Contributor:

Erik Andersen (D), Video - Ewelina Aleksandrowicz, Andrzej Wojtas (UK), Video - Elisa Asenbaum (A), Video/Installation - Thomas Bedürftig (D), Wissenschaft - Axel H. Bertram (D), Video - Hubert Blanz (D), Video - Thomas Born (D), Bildende - Udo R. Bruening (D), Performance - Amandine Crozat (FR), Fotografie - Franz Embacher (A), Wissenschaft - Oliver Feigl (D), Video - Volker Frechen (D), Audio Installation - Peter Funken (D), Publizist - Bruno Goosse (BE), Video - John Greiner (US), Literatur - Stephan Groß (D), Video - Marion Habringer, E. Asenbaum (A), Installation - Heiko Hecht (D), Wissenschaft - Anna Elisa Heine (D), Literatur, Vortrag - Batya Horn, Edition Splitter (A), Literatur - Helen Acosta Iglesias (ES), Installation/Bildende, - IMAGO e.V., Anne-Katrein Maschke, Ina Krauß (D), Mode, Performance - Britta M. Ischka (A), Video - Grace Kim (US), Video - Ina Krauß (D), Audio-Collage - Renate Krätschmer, Elli Schnitzer (A), Installation - Till Kreutzer (D), Wissenschaft - Verena Kuni (D), Webprojekt, Vortrag - Anna Maria Kursawe (D), Bildende - Team K.U.SCH. (A), Video - Wolfgang Marktl (A), Wissenschaft - Owen Mundy (US), Video - Wolfgang Neipl (A), Video - Julia Nuss (D), Bildende - Jerzy Olek (PL), Bildende, Video - Herbert Pietschmann (A), Wissenschaft - Arnold Reinthaler (A), Bildende - Hartmut Rosa (D), Wissenschaft - Miriam Schwedt (D), Fotografie - Christiane Spatt (A), Fotoinstallation - Renée Stieger (A), Installation - Ralf Tekaat (D), Bildende - Guichard Thibaud (FR), Performance - Tomax (A), Installation - Mirko Tzotschew (D), Fotografie - Burchard Vossmann (D), Bildende - Gisela Weimann (D), Texbeitrag - Lesung - Peter Whittenberger (US), Video


Samstag, 22. Oktober, 19 Uhr,
Katalaogpräsentation
Die Künstlerin ist anwesend und signiert den Katalog.
cutlog Paris, Stand Michaela Stock, A11

cutlog Paris 2011
Bourse de Commerce de Paris
2 rue de Viarmes
75001 Paris


sensitiv extra


EINLADUNG zur Eröffnung der Ausstellung sensitiv EXTRA am 9.Juni 2011 in das
Museum of Contemporary Art (MSU), Zagreb

Die von der Wiener Galeristin Michaela Stock zusammen mit Lucas Gehrmann
kuratierte Gruppenausstellung sensitiv EXTRA vereint einige der
interessantesten zeitgenössischen österreichischen Künstler wie Patrick
Baumüller/A, Sabine Groschup/A, Christiane Spatt/A oder Marko Zink/A, die ihre
Arbeiten zum ersten Mal in Kroatien präsentieren. Weitere teilnehmende Künstler
sind die in Österreich lebenden, Hans Kotter/D, Michael Nitsche/D, Viktors
Svikis/LV und Alexander Viscio/USA.

sensitiv EXTRA, … wie zum Beispiel …

Kleine blaue Federboas von geisterhafter Gestalt zirkulieren über unseren Köpfen
im Wind, zwölf Singvögel lassen zu jeder vollen Stunde ihre je unterschiedlichen
Stimmen erklingen, aus Kunstpelz und Plüschtieren gefertigte Fabelwesen wachsen
aus Wänden heraus, leuchtende Glaskästen treten mit Teilen des Raums in farblich
differenzierte Dialoge, aus einem Behälter von der Gestalt eines arabischen
Schriftzeichens dringen menschliche Atemgeräusche, eine Eulenmaske späht durch
das Geäst eines silberblauen Nadelwaldes,…

Lucas Gehrmann

Vernissage/Opening: 9. 6.2011, 19 h

Museum of Contemporary Art (MSU), Av. Dubrovnik 17, 10010 ZAGREB/Croatia

Begrüssung/Salutation: S.E. Dr. Jan Kickert/ Austrian`s Ambassador to Croatia

Zur Ausstellung/ About the exhibition Lucas Gehrmann/Curator und Michaela
Stock/Gallery owner

21h Rooftop Party: MSU Zagreb Terrace, DJ Stefan Skorepa (60s & Northern,
Soul/Brazil)

Ausstellungsdauer/Exhibition:
9.6- 30.6.2011


"biennal belly business"

54.Biennale, Venedig - eine Arbeit von mir im Bauchladen des Berliner Kunstkontakters



kulturkontakter


SHADOWS OF THE BRIGHT

Eröffnung 25. 3. 2011 um 19 Uhr bei
BERLIN ART PROJECTS im SHOWROOM UNTER DEN LINDEN 40, 10117 BERLIN
anlässlich des 5-Jährigen Bestehens von BERLINER KUNSTKONTAKTER

Ausstellungsdauer: 26. 3. bis 17. 4. 2011

SHADOWS OF THE BRIGHT - KÜNSTLER DER AUSSTELLUNG:

ADLER A.F., JIM AVIGNON, THORSTEN BRINKMANN, MIMMO CATANIA, VERA CHAVES BARCELLOS, JAMES CLANCY, MANUELA COVINI, ALDO CRISTOFARO, KINGA DUNIKOWSKA, NEZAKET EKICI, BORIS ELDAGSEN, EMESS, FREDERIK FOERT, MARTINA GOLDBECK, GABRIELE HEIDECKER, PHILIPP HENNEVOGL, ALI KEPENEK, VIA LEWANDOWSKY, DESTIL MARKOVIC, VOLKER MAERZ, HARDING MEYER, JUNE NEWTON, ROLF OHST, FLORIAN PELKA, WOLFGANG PETRICK, STEFAN ROLOFF, CHRISTIAN ROTHMANN, RÖMER+RÖMER, EIKO SABELA, MAIKE SANDER, CORNELIA SCHLEIME, MORITZ SCHLEIME, KONSTANTIN SCHNEIDER, MARTIN SCHNEIDER-HILLEN, SEBASTIAN SCHRADER, SEO, JOHANNA SMIATEK, BOSCO SODI, TORSTEN SOLIN, JAN SOBOTTKA, CHRISTIANE SPATT, KAREN STUKE, MARC TASCHOWSKY, IVA > VACHEVA, GOETZ VALIEN, SENCER VARDAMAN, PETER WEIBEL, SABINE WILD, TINA WINKHAUS, MARKUS WIRTHMANN, ROLAND WIRTZ, MARCUS WITTMERS, HENRY WOLLER.

>> berlinerkunstkontakter



birds

BIG PROJECT behind curtains

Eröffnung: Sonntag, 6. März 2011 um 17.30,
Musik ab 18.30
Ort: Sala Terrena, Heiligenkreuzerhof, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Sonntag, 6. bis 21.00, Mo, 7.März von 10 bis 21.00 und
Di, 8. März von 10 bis 21.00


Mit Werken von :
Manora Auersperg, Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Nadeshda Dimitrova, Regina Hügli, Morakot Ketklao, Ewa Kaja, Brigitte Konyen, Getrude Moser-Wagner, Agnes Rossa, Cynthia Schwertsik, Marina Seiller-Nedkoff, Christiane Spatt, Anne Suttner, Maria Wetter, Judith Zillich

Musik performativ: Charlotte Geresch, E-Blockflöten und Heidelinde Gratzl, Akkordeon

Konzept und Koordination: Isabel Czerwenka-Wenkstetten in Zusammenarbeit mit
der Universität für Angewandte Kunst Wien



   
   

 

birds

CHRISTIANE SPATT –
TAME BIRDS SING OF FREEDOM.
WILD BIRDS FLY.

Mit einer Klanginstallation von Manuela Kerrer

Eröffnung: 5.11.2010, 19 bis 22 Uhr
im Rahmen der Premierentage Innsbruck
>> www.premierentage.at

Theologische Fakultät der Universität Innsbruck - Kunst im Gang,
Karl-Rahner-Platz 1, 6020 Innsbruck
+43 512 507 96130, dekanat-theologie@uibk.ac.at
>> www.uibk.ac.at
Reguläre Öffnungszeiten: Mo – Fr 8.00 – 18.00
Ausstellungsdauer: 8. bis 30. November 2010

In der für den Gang der Theologischen Fakultät konzipierten Ausstellung zeigt
Christiane Spatt eine mit Assoziationen und Symbolik aufgeladene Installation
aus Collagen und Objekten, die durch den Klang von Manuela Kerrer ergänzt und
erweitert wird.

Christiane Spatt presents an installation, rich in connotations and symbolism,
and consisting of collages and objects, that is complemented and extended by the
sounds of Manuela Kerrer.




 
galerie_stock

the story of...
Vernissage: Donnerstag, 6.Mai 2010 um 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 7.Mai bis 26.Juni 2010
Katalogpräsentation: 26.Juni von 12 bis 14 Uhr
>> Galerie Michaela Stock, Schleifmühlgasse 18, 1040 Wien


Das Stadtmuseum Innsbruck laedt ein zur Eroeffnung der Ausstellung

stadtmuseum

eMontion. Helmut Hable, Christiane Spatt

Dienstag, 20. April 2010, 19:00 Uhr
Stadtarchiv/Stadtmuseum
Badgasse 2
6020 Innsbruck

Begruessung: Kulturstadtraetin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser
Einfuehrende Worte: Prof. Hermann Nitsch, Lucas Gehrmann
Musik: Manuela Kerer, <eMontionale Entaeusserung> (f. Violine und Tonband), Urauffuehrung

Zur Ausstellung erscheint der Katalog:
<eMontion. Helmut Hable, Christiane Spatt>. Hg.: Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Innsbruck 2010, ISBN 978-3-901886-44-7
96 S. mit Farbabb. und Texten u.a. von Lucas Gehrmann, Annemarie Regensburger, Hilde Zach (d/e)


Ausstellungsdauer, Oeffnungszeiten:

21. 4. bis 28. 5. 2010, Mo bis Fr 9:00 bis 17:00 Uhr
T: +43 (0)512 587 380, E: post.stadtarchiv@innsbruck.gv.at

Pressebegehung: Di., 20. 4., 10:30 Uhr

<… der bogen von hables werk spannt sich von der chaotischen, im ursprung sich ereignenden sinnlichen evolution bis zur äußersten sublimierung … > (Hermann Nitsch)

< Geht es Christiane Spatt um die Dekonstruktion der Kindheitswelt oder bedient sie sich einfach aus dem großen Fundus der Alltagskultur, um eine erinnerte innere Welt zu rekonstruieren?> (Martha Boesch)

>> Presse Archiv



Make me feel close to it

Jörg Coblenz
Christiane Spatt

Galerie Kobo Chika
2-21-3 ebisu shibuya-ku
Tokyo
>>www.kobochika.com

2.4.-24.4.2010

Eröffnung: 1.4.2010, 18 Uhr

DOUBLE – VOLLEY

Eröffnung: Donnerstag, 21. Januar 2010, 19 Uhr
Gallery AREA 53, Gumpendorfer Straße 53, 1060 Wien

Patrick Baumüller (A) installative Arbeiten
Gabrielle Cram (GB/A) kollaborative Publikationsprojekt EntreLasTierras
Sabine Groschup (A) installative Arbeiten.
Christiane Spatt (A) Collagen und Videoarbeiten
Michael Nitsche (D) Skulpturen und Zeichnungen
Bruno Rey (CH) Skulpturen und Zeichnungen
Ekaterina Shapiro-Obermair (GUS) Papierarbeiten
Mounty R. P. Zentara (A) Lichtskulpturen und Grafiken.

ab 21.30 Aftervernissagen – Party im neuen Salz & Pfeffer, Joanelligasse 8, 1060 Wien.

Dauer der Ausstellung 22. Jänner bis 27. Februar 2010

Volley ist ein Begriff aus dem Ballsport, der eine Technik bezeichnet, bei der der Spielball vor dem Erreichen des Bodens gespielt wird. de.wikipedia.org/wiki/Volley

Volley (Bildende Kunst); Das Ausstellen von Kunstwerken (Arbeiten) in Ausstellungsraum oder Galerie ohne das Kurator oder Galerist die Kunstwerke (Arbeiten) zuvor ausgewählt haben. Die Kunstwerke (Arbeiten) werden vom Künstler ausgewählt und gehen vom Atelier direkt zur Ausstellung.
Double – Volley; Zwei (2) Künstlerinnen oder zwei (2) Künstler oder eine (1) Künstlerin und ein (1) Künstler oder Künstlerinnen und Künstler von zwei (2) Galerien stellen Volley in einem Ausstellungsraum oder Galerie aus. - Mounty R. P. Zentara

DOUBLE – VOLLEY ist etwas Neues! „Match Point”, von Woody Allen kennt der liebende sehende Tennis- und Fernsehfan! Nur bedeutet „DOUBLE – VOLLEY“, ein anderer Gedanken- und Zugangswegs zur modernen bildenden künstlerischen Welt! Eine neue Kooperationsidee zwischen zwei jungen und anerkannten Ausstellungsinstitutionen in Wien der Gallery AREA 53 und der Galerie Michaela Stock fördert im ersten Streben die Kunstschaffenden, nicht die zu kuratorischen Personen, die sich meistens ein wenig im Kunstbegriff zurück nehmen könnten!
- Alexander Lass

Bei Double – Volley liegt der Fokus auf der direkten und ungefilterten Konfrontation mit Kunst und Künstlern.

 

"transgressing transience"

Alfredo Barsuglia
Anna Ceeh
Gabriele Kaiser-Schranz
Christiane Spatt

Eröffnung: Donnerstag, 12.11.2009, 19h - 22h

flat1
Schikanedergasse 2
1040 Wien

bis 10.12.2009, jeden Donnerstag 18h - 21h



Wahlverwandschaften - regenerated

Diana Deu
Sabine Groschup
Stephanie Guse
Claudia-Maria Luenig
Christiane Spatt

galerie michaela stock
Schleifmühlgasse 18
1040 Wien

Vernissage:
Dienstag, 30.6.2009 um 19 Uhr
zur Eröffnung spricht: Dr. Theresia Hauenfels

3 Jahresfest und Katalogpräsentation mit DJ
am Freitag, 28.8.2009 ab 16 Uhr, open end

Ausstellungsdauer: 1.7. bis 29.8.2009

>> www.galerie-stock.net

 

SOKU Soziales & Kunst

Mitgliederausstellung
Plakate, Kommentare, Debatten
am Donnerstag, 14. Mai 2009 um 19.00 in den Kunstpavillon, Rennweg 8a, 6020 Innsbruck

>> www.kuenstlerschaft.at

m Rahmen der

ART 23

Festival der Bezirke

CHRISTIANE SPATT
- offenes Atelier
am 1.Juni, 19 - 22 Uhr
Gonzagagasse 3/7, 1010 Wien


kuratiert von
Ingeborg Habereder

>> www.basiskultur.at

Teilnahme an der Performance

"Free Hugs"

2.Juni 2009, ab 10 Uhr, Linzer Innenstadt

Organisation: Christa Amadea Geißelhofer

>> www.freehugscampaign.org



 

E-Motion

21.Oktober 2008 - 13. Jänner 2008
Vernisage:
21. Oktober 2008, 18 Uhr
Filmtage/-nächte:
21. Nov. 08 /16. Dez.08/ 13. Jän. 09
Öffnungszeiten:
Di-Fr. 14 - 19 Uhr, Sa 14-17 Uhr

>> www.2gas-station.net

G.A.S. - station
Tempelherrrenstraße 22
D-10961 Berlin

Christiane Spatt
Jörg Coblenz
"Alles in mir ist eine Reise"
im artdepot, 
Maximilianstrasse 3
6020 Innsbruck

Eröffnung 13.1.2009 ab 19 uhr
Ausstellungsdauer: 14.01. bis 13.02.09

birgit fraisl
artdepot
6020 innsbruck, maximilianstr.3
t: +43 650 553 19 85

e: >> office@artdepot.co.at
w: >> www.artdepot.co.at

öffnungszeiten: mo - fr 10 - 13 uhr
und do abends 18 - 20 uhr


 

„Minimals“

Stadtturmgalerie, Herzog-Friedrich-Str. 21, Innsbruck
27.11.2008 - 10.01.2009
Ilse Abka-Prandstetter, Anna Maria Achatz, Klaus Bartl, Patrick Baumüller, Ursula
Beiler, Wilhelm Bernhard, Andrea Bischof, Hellmut Bruch, Karin Byrne, James Clay, Helmut Christof Degn, Lucas Drexel, Othmar Eder, Christine Falbesoner, Romana Fiechtner, Robert Fleischanderl, Sieglind Gabriel, Robert Gfader, Minu Ghedina, Sabine Groschup, Ursula Groser, Günter Gstrein, Herbert Gwercher, Bernhard Gwiggner, Lois Hechenblaikner, Michael Hedwig, Toni Höck, Viola Hofer, Andrea Holzinger, Erich Horvath, Ina Hsu, Monika Huber, Cornelia Kaufmann, Armin Klein, Doris Knapp-Hybner, Annja Krautgasser, Margarete Langer, Georg Loewit, Ursula Mairamhof, Dieter Manhartsberger, Elisabeth Mayerhofer-Schutting, Hedwig Meinhart, Elisabeth Melkonyan, Hannes Metnitzer, Helmut Nindl, Gerald Kurdog�lu Nitsche, Zita Oberwalder, Maria Peters, Hans Pfefferle, Joanna Sabina Pisanska, Peter Prandstetter, Gabriele Proksch, Peter Raneburger, Maria Rauch, Thomas Riess, Erich Ruprechter, Lois Salcher, Nina Schmid, Nora Schöpfer, Albin Schutting, Sonja Seelaus, Christiane Spatt, Christian Spiß, David Steinbacher, Pia Steixner, Renée Stieger, Ulrike Stubenböck, Martina Tscherni, Maria Vill, Inge von Reusner, Helga Waldhart, Wolfgang Wirth, Maria Wolzt
Eröffnung am Mittwoch, 26. November 2008
um 19.00

Eröffnung durch Landesrätin Mag.a Dr.in Beate Palfrader, Kulturreferentin des
Landes Tirol und Mag.a Birgit Neu, Leiterin der Abteilung Gesellschaft, Kultur,
Gesundheit und Sport der Stadt Innsbruck

www.kuenstlerschaft.at


 

ARTmART 2008

250 Künstler und Künstlerinnen, über 2500 Werke
Jedes Kunstwerk 70 Euro!
ARTmART ist Ausstellung und Kunstmarkt für Einsteiger und Sammler,
ein Treffpunkt für Künstler und ein internationales Netzwerk.
18. November - 23. November 2008
Eröffnung: Di, 18. November, 13.00 Uhr
Di, Mi, Do: 13.00 - 21.00 Uhr
Fr, Sa, So: 13.00 - 20.00 Uhr
im Künstlerhaus Wien
1010, Karlsplatz 5
first come, first buy!
Eintritt frei!

>> www.artmart.at


 
 

Premierentage Innsbruck

Maria Theresien KUNST Straße
20.11. bis 22.11.2008
KünstlerInnen:
Anna M. Achatz, Manfred Egger, Birgit Kopp, Georg Loewit, Hedwig Meinhart, Elisabeth Moser, Michaela Niederkircher, Joanna S. Pisanska, Thomas Riess, Thomas Schafferer, Nora Schöpfer, Siegfried A. Schwendtner, Christiane Spatt, Michael Unterluggauer, Wolfgang Wallner, Michael Ziegler

>> www.premierentage.at


   
 

"ViennArt"

"Entscheidungen. Wien und das symbolische Kapital" ein Event mit Ausstellung, Diskussion, Konzert, Lesung, Tanz, Performance und einer Open Space-Konferenz

>> ViennaArt

Samstag, 11.Oktober 2008, 15:00 � 22:00 Uhr
Sonntag, 12. Oktober 2008, 11:00 � 18:00 Uhr
im MUSEUM AUF ABRUF (MUSA) 1., Felderstra�e 6-8,

>> www.musa.at


   
 

Festival Franje
Amersfoort, Niederlande am 5.7. + 6.7.2008


unter den TeilnehmerInnen:
fishpool
(Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Kurt Neuhold, Katharina Grilj,
Christian Rupp, Anne Suttner, Christiane Spatt)
mit dem partizipatorischen Projekt "frosch ohne"
Umsetzung vorort: Katharina Grilj, Christiane Spatt

>> www.fishpool.at
>> www.franje.at

 
     

unORTnung IV
Mardi Gras Bierinsel, Copa Cagrana/Donauinsel

Eröffnung: 04.Juli 2008, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 05. und 06. Juli, 14 � 18 Uhr
Special: Strandfrühstück am So 06. Juli, ab 11 Uhr

>> www.unortnung.at

>> der Standard

   
       

Christiane Spatt © 2014

e-mail: christiane.spatt@chello.at